Junge Frau am Laptop beim Online Chat

Online Chats zum Flirten

Das Internet scheint eine wahre Fundgrube zu sein, wenn es ums Frauen verführen geht. Tausende von Chats, Messenger und Foren laden Tag für Tag zum Tanz mit mutmaßlich schönen Frauen ein.

Kritische Stimmen behaupten jedoch, dass die online Flirts in Chats reine Zeitverschwendung seien und Mann besser im realen Leben nach potentiellen Partnerinnen suchen sollte. Die Wahrheit liegt – wie so oft – in der Mitte. Wer`s nie probiert hat sollte mit vorschnellen Verurteilungen hinter dem Berg halten und deshalb gibt`s in diesem Artikel einige Tipps zum richtigen Chatten im Netz (z.B. auf finya.de oder mybussi.de).

Netiquette – bleiben Sie höflich!

Was beim Flirt unter vier Augen gilt, dass sollte Mann erst recht im Internet beachten: Chats sind nicht dazu da Ihr virtuelles Gegenüber zu beleidigen, mit zweideutigen Anspielungen zu zu texten, oder gar zum schnellen Treff um die Ecke aufzufordern! Merke: Geschriebener Text wiegt dreimal schwerer als das gesprochene Wort – haben Sie sich erst einmal richtig vergriffen gibt es oft keine zweite Chance. Ein Klick und Sie sind weg.

Rapport herstellen

Rapport ist eine Form von starker Empathie. Nichts kapiert? Also: Frau will  in chats dort abgeholt werden, wo sie sich gerade befindet – emotional gesehen versteht sich. Wenn sie traurig ist, dann kommen Sie ihr nicht mit blöden Witzchen – wenn sie lustig unterwegs ist, jammern Sie ihr nicht die Ohren voll!

Weiter gedacht bedeutet das: Wenn sie eher kurz, also im Telegrammstil chattet, dann tun Sie dasselbe. Falls sie ausführlich antwortet, dann haben Sie sowieso schon die halbe Miete und antworten Ihrerseits umfangreicher.

Phantasie beweisen

Frauen werden in Discos mit Sprüchen wie: „Bist du öfters hier?“, „Kannst du mir sagen wie spät es ist?“, „Du hast die schönsten Augen die ich je gesehen habe!“ angesprochen. In Chats läuft das ganz ähnlich – nicht selten noch stumpfer ab. Also beweisen Sie Phantasie und Humor: „Du bist mir wegen deinem fetzigen Tanzschritt aufgefallen!“, „Hast du mal Feuer?“, „Schade, meine Webcam ist im Eimer!“.

Mit solchen Eröffnungen – so sinnlos sie auf den ersten Blick erscheinen mögen – lassen sich die besten Dialoge eröffnen. Probieren Sie`s aus und schreiben mir unbedingt Ihre Erfahrungen zum „Nonsense chatten mit Charme“!

Wie Sie ohne E-Mail, Briefpapier und Handy in chats zum flirten vorankommen haben wir geklärt, doch um Ihrem chat das Salz in der Suppe zu verpassen runden wir die Sache nun mit einigen Chat Tipps ab.

Ein Wort zur Vorsicht vorab: Geben Sie niemals unvorsichtig Ihren Namen, Telefonnummer oder gar Ihre Adresse in chats preis! Auch nicht als Mann – auch wenn das Risiko für Sie deutlich geringer ist, als beim weiblichen Pendant, oder bei Minderjährigen. Gerade letztere wollten Sie ja nicht unbedingt anchatten – oder? Am Besten werfen Sie einen Blick auf diesen Artikel zum Thema Misstrauen beim Online-Dating.

Junge Frau lächelt beim Flirten im Online Chat

Chat Tipps die funktionieren

Was beim tatsächlichen Flirt Ihr lachen, Ihr lächeln und Ihre Gestik ausdrücken kann – das fällt beim chat leider aus. Mann behilft sich mit so genannten Emoticons. Smileys und Co sollten Sie zwar kennen und auch einsetzen können, jedoch nicht ständig und penetrant einsetzen: Ständiges zwanghaftes Gekichere finden Sie bei Frauen im richtigen Leben ja auch nicht gerade Sexy.

Spielen Sie: Das Frage-und-Antwort-Spiel! Wie in echt sollten Sie jedoch Fragen nach Alter, Oberweite und Gewicht besser weg lassen – auch solche peinlichen Fragen kommen leider immer wieder vor. Stattdessen können Sie fragen nach:

  • Lieblingsessen
  • Hobbys
  • Sportarten
  • Urlaubszielen
  • Musikinstrument
  • Lieblingsfilme und Büchern
  • Sternzeichen
  • Mehrsprachigkeit

Aus allen genannten lassen sich weitere, wirklich interessante chats spinnen und Langeweile bleibt draußen!

So chatten Sie sich zum Ziel

Oberstes Prinzip ist beim chatten „Ausgewogenheit“: Jeder Chatpartner sollte etwas über sich zum besten geben, die Textlänge auf beiden Seiten in etwa übereinstimmen. Bekommen Sie trotz Bemühungen nur oberflächliche, sehr kurze und uninteressante Antworten, dann überprüfen Sie Ihr eigenes Chat Verhalten, doch denken Sie daran, dass es wie im realen Leben auch einfach nicht mit jeder Frau passt.

Wählen Sie ein witziges Pseudonym aus, dass im Idealfall einer Ihrer Schokoladenseiten wiedergibt: Zum Beispiel „Apfel28“. Genau: Äpfel sind knackig! Sie können es aber auch mal mit der stark ironisierten Variante probieren: „Pornostar34“ fällt mir dazu spontan ein. Falls der Admin Sie deswegen nicht reinlässt, oder kickt – macht nichts, es gibt noch genug andere chats. Aber Achtung: Bei einem solchen Pseudonym müssen Sie schon wissen, was Sie tun, denn sonst werden Sie direkt als unreifer Idiot abgestempelt.

Das eigene Profil

Viele Chats bieten zudem die Möglichkeit ein Profil anzulegen. Dort können Sie Foto, Hobbys, Alter und ähnliche Details veröffentlichen. Das ist ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite können Sie so sehr schnell Ihre Privarsphäre pulverisieren – auf der anderen erscheinen Sie seriöser und gerade im Hinblick auf Frauen auch authentischer. Außerdem wird den Chatpartnern mit ausgefülltem Profil die Auswahl im Vorfeld deutlich erleichtert. Böse Überraschungen wie die vollschlanke, die sich beim ersten Treffen als 150 Kilo Frau entpuppt bleiben Ihnen auf jeden Fall erspart!

Falls Sie es geschafft und sich in das Herz einer Chatterin geschlichen haben, werden Sie sich erneut zum Chat verabreden. Spätestens beim dritten Mal kommen Sie dann auch zu einem Foto, ihrer E-Mail Adresse, oder vielleicht auch zu ihrer Handynummer.

Vergessen Sie bei der ganzen Chatterei jedoch nicht, dass Sie diese Frau irgendwann auch in der realen Welt kennenlernen wollen und das Online Flirten nur ein Mittel zum Zweck ist.